2. Juni 2015

Ein Klavier von Merkel?

Am 14.Juni 1893 bekommt das Museum ein Klavier geschenkt. Der Eintrag weist einen Professor Merkel als Geber aus. Darüber hinaus gibt es noch den Hinweis, das Klavier, ein Hammerklavier, sei eine Nürnberger Arbeit aus dem Jahr 1792.

IMG_20150528_094301               Hammerklavier; Inventarnummer 1893/148

Grundsätzlich kommen als Schenker dieses sogenanntes Hammerklaviers  zwei Personen in Frage: Prof. Friedrich Merkel und Prof. Johannes Merkel. Da das Klavier aber eindeutig als Nürnberger Arbeit bestimmt wird und Friedrich Merkel aus Nürnberg stammt, kann er als Schenker angenommen werden.

Dr. med. Friedrich Merkel wurde am 5. April 1845 in Nürnberg geboren. Er lehrte von 1885 bis 1919 als Professor für Anatomie in Göttingen und war Leiter des hiesigen Anatomischen Instituts. Merkel wohnte in der Bürgerstraße 10 und verstarb am 28. Mai 1919. Verheiratet war er mit Anna Henle, geb. 28. Okt. 1850 in Heidelberg, Tochter des berühmten Anatomen und Physiologen Friedrich Gustav Jakob Henle (geb. 19. Juli 1809, gest. in Göttingen 13. Mai 1885). Henle hatte von 1844 an in Heidelberg gelehrt und wechselte von dort 1852 nach Göttingen, wo er die Leitung des Anatomischen Instituts übernahm. Henle war also Amtsvorgänger und Schwiegervater von Friedrich Merkel. Sollte Friedrich Merkel das Klavier aus Nürnberg mitgebracht haben, ist es sicherlich aus dem Besitz seiner Familie.

Hammerklavier ist der Oberbegriff für besaitete Tasteninstrumente. Die Saiten werden mit kleinen Hämmern angeschlagen. Ursprünglich diente die Bezeichnung Hammerklavier zur Abgrenzung zu anderen besaiteten Tasteninstrumenten, wie z.B. dem Cembalo, bei dem die Saiten durch Federkiele angerissen werden oder dem Clavichord, bei dem sogenannte Tangenten die Saiten zum Klingen bringen.

Auch das uns heute bekannte moderne Klavier ist ein Hammerklavier. Nach 1800 kamen Cembalo und Clavichorde aus der Mode. Das Hammerklavier wurde zum Standardinstrument und in der Folge  verkürzte sich die Bezeichnung auf Klavier. Der nun freigewordene Begriff „Hammerklavier“ wird inzwischen für historisch frühe Bauformen der Hammerklaviere verwendet. Diese historischen Instrumente unterscheiden sich in verschieden Merkmalen von den modernen Klavieren.

 

Andrea Rechenberg/Detlev Jaeger